PR-Arbeit braucht journalistisches Können - ist aber sehr oft eher ein strategisches Schachspiel. Das war eine Kernaussagen des lebendigen vierten #OpenLabMedien „PR für Unternehmen – Job-Chance für junge Journalisten oder berufliche Einbahnstraße?“ am 13. Februar 2018.
Archäologie kann so fesselnd und unterhaltsam sein. Die Mitglieder des Presse Club Hannover erlebten das bei der spannenden Tour d’Horizon zum Thema „Wenn Sensationen Alltag werden“ des Landesarchäologen Dr. Henning Haßmann am 6. Februar 2018.
„Wir brauchen heute mehr denn je einen fairen, objektiven Journalismus“ Der PCH-Vorsitzende Jürgen Köster nutzte den traditionellen Neujahrsempfang am 16. Januar 2018 zu nachdenklichen Ausführungen über die aktuelle Situation.
„So eine Veranstaltung hatten wir noch nie“ – Jürgen Köster fasste nach der Verleihung des LeibnizRingHannover an Prof. Hans Georg Näder in Worte, was die mehr als 500 Gäste am 19. Dezember 2017 im Leibniz-Saal des HCC spürten.
Auch in diesem Jahr trafen sich die Mitglieder des Presse Club Hannover am 3. Advent. Ernst-Erich Buder stimmte sie am 17. Dezember 2017 humorig-ernst auf die Weihnachtszeit ein.
Hoch über dem Messegelände fand am 12. Dezember 2017 der letzte „Presse Club vor Ort“ des Jahres statt, nämlich im 18. Stock des Bürohochhauses der Deutschen Messe AG. Dr. Jochen Köckler, seit Juli 2017 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, hatte in die Hermes-Lounge eingeladen.
Marco Kurapkat aus Isernhagen hat den diesjährigen Goldschmiede-Wettbewerb für den LeibnizRingHannover gewonnen. Die Entscheidung der Jury wurde bei der Ringprämierung am 5. Dezember 2017 bekannt gegeben.
Wie schwer es ist, fair und unvoreingenommen über Russland zu berichten, zeigte der Clubabend mit Armin Siebert von Sputnik-News am 14. November 2017.
Der Presse Club Hannover war am 13. November 2017, dem zweiten Exklusivtag der Agritechnica, zu Gast bei der Firma AGCO und ihrem deutschen CEO Martin Richenhagen.
16 Goldschmiede haben sich am Wettbewerb um den LeibnizRingHannover 2017 für Prof. Hans Georg Näder beteiligt. Vom 2. bis 16. November 2017 können die Bürger bei der Goldschmiede Bitter die Schmuckstücke besichtigen und abstimmen, welcher Ring ihnen am besten gefällt.