Auf Einladung der Sir-Greene-Stiftung sind 11 junge Journalistinnen und Journalisten kürzlich  nach London gereist, um sich mit ihren britischen Kollegen auszutauschen.
Unser Mitglied Dr. Schwanenberg hatte die Idee: Weinprobe im Presse Club Hannover. Premiere war am Dienstag, 23. April 2013.
Vor ihrer Gründung wurde die Region Hannover als neues Verwaltungsmodell für Ballungsräume gepriesen, derzeit produziert sie aber vor allem Schlagzeilen: Wirrwarr um die D-Linie, das Klinikum Hannover und nicht zuletzt den Streit über die Müllabfuhr im Umland erzeugen ein chaotisches Bild.
„Herrenhausen erobert Hannover zurück“ betitelte die „Neue Presse“ im Dezember 2012 einen Artikel über den erfolgreichen Neubeginn der 2010 in die Insolvenz gegangenen Traditionsbrauerei. Am 9. April 2013 hieß es „Der Presse Club Hannover erobert Herrenhausen“.
Würde man das Fahrgastfernsehen mit den Tageszeitungen vergleichen, hätte es wohl eine der höchsten Auflagen in der Stadt. Fast jeder Hannoveraner hat schon einmal eine Schlagzeile oder einen Bericht auf einem der mehr als 900 Doppelbild- schirme in den Stadtbahnen oder Bussen gelesen.
Als Stephan Weil (SPD) das Amt des Oberbürgermeisters in Hannover übernahm, trat er 2006 in den Presse Club ein.
Hinter der Fassade des Hauses Georgsplatz 5 wird nicht nur Geld gezählt, gerollt und vernichtet. Hier wird auch Politik gemacht. Geldpolitik, wie der Presse Club bei seinem Besuch am 12. März erfuhr.
Mitten in Hannover fand zuletzt die Konferenz der Tiere statt, und zuvor entsprang dort auch Urmel aus dem Eis. Das sind nur zwei der großen Kinofilme, die Ambient Entertainment in den vergangenen Jahren erschuf – computeranimierte Filme made in Hannover.
Gutes Essen kostet nicht viel Mühe, nicht viel Zeit und erst recht nicht viel Geld – und doch investieren viele Menschen zu wenig davon in ihr leibliches Wohl. In der Ausgabe „Wie gesund is(s)t Hannover?“ der Sendung „Presse Club! Hannover im Gespräch“ diskutierten am 18.
Kantinenessen und Genuss – das schließt sich im Verständnis der rund